18083
page-template-default,page,page-id-18083,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Tutorial

Willkommen bei FlypSite

FlypSite ist ein Realtime-Publishing-System. Es ermöglicht Ihnen, ihre Events in Echtzeit auf Ihrer Website, als SecondScreen auf mobilen Devices, auf Displays jeder Größe, auf Video-Walls oder im Fernsehen (SDI) zu präsentieren und mit automatisch veröffentlichten oder kuratierten Inhalten aus Social Media oder direkten User-Reaktionen zu publizieren.

Dieses Tutorial soll Ihnen bei Ihren ersten Events hilfreich zur Seite stehen und es Ihnen nicht nur ermöglichen, diese erfolgreich zu meistern – sondern auch Spaß dabei zu haben!

FlypSite bietet fast grenzenlose Möglichkeiten:

Von einem einfachen Web-Client, der als Liste in Ihre Website eingebunden und automatisch mit z.B. Tweets zu einem bestimmten Hashtag gefüllt wird, über eine umfangreiche und flexibel anpassbare Kachel-Darstellung, bis zu einem komplexen Setup das Nachrichten aus verschiedenen SocialMedia-Quellen unterschiedlicher Redakteure bereitstellt.

Die Bedienung ist trotz der vielen Möglichkeiten kinderleicht. Ehrenwort.

Und sollten Sie doch auf ein unerwartetes Problem stoßen oder eine individuelle Lösung brauchen: Unser Team steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Versprochen.

Wir wollen, dass Sie Spaß mit FlypSite haben!

Bei weiteren Fragen können Sie uns gerne kontaktieren.

Das Dashboard

Rufen sie https://flyphq.com/ auf und loggen Sie sich ein. Wenn Sie noch keinen Account besitzen oder einen Testzugang wollen, treten Sie mit uns in Kontakt.

flypsite dashboard

Nach dem erfolgreichen Einloggen befinden Sie sich auf dem Dashboard. Wählen Sie aus der rechten Liste (1) den Event aus, den sie bearbeiten möchten. Sie können die Liste der Events auch filtern (2), oder dort einen neuen Event anlegen (3).

Nach der Auswahl eines Events finden Sie auf dem Dashboard (4) folgende Information und Links:

  • Link zum FlypSite Handbuch
  • Start- und Endzeitpunkt ihres Events und Link zur Checkliste
  • Live-Statistik
  • Status der Kollektoren und Link zur Collectorseite
  • Link zum Bearbeiten des Users: Avatar, Userstyle u.a.
  • vorhandene Clients
  • Email-Adresse des Events
  • Token des Browser-Plugins
  • Links zum FlypSite-Plugin (Chrome & Firefox)
  • Link zum Löschen des Events
  • Embed-Code für die zum Event gehörenden Clients
  • Vorschau des Clients “The FlypSite Teaser“

Die Menüleiste

In der Menuleiste oben links finden Sie Informationen zu Ihrem Account: flypsite menüleiste1

  1. Ihr persönlicher Username.
  2. Über “Account” gelangen Sie in die Account-Einstellungen, in denen Sie u.a. ihr Passwort und ihre E-Mail-Adresse ändern können.
  3. Sofern Sie die Berechtigung haben, können Sie über “Manage Authors” neue Benutzer hinzufügen und deren Accountdetails editieren.
  4. Über “Logout” loggen Sie sich aus dem FlypSite-Backend aus.
  5. Klicken Sie auf den Eventnamen rechts oben, um von jeder Backend-Seite aus den aktuellen (Default-)Client aufzurufen.

flypsite menüleiste2

Oben rechts(6) in der Menüleiste steht der Name Ihrer Firma oder Redaktion. Wenn Sie zu mehreren Redaktionen gehören, können Sie mithilfe des DropDown-Menüs zwischen diesen wechseln.

Was ist ein „Event“?

Ein „Event“ ist die Ordnungseinheit in FlypSite. Für jede Ihrer Veranstaltungen legen Sie ein neues FlypSite-Event an. Drei verschiedene Eventtypen stehen Ihnen zur Verfügung: für Webausspielungen den TwoList-Event (enthält auch den Client TwoListWithVideo) und den Classic-Event und für Ihre Sendegrafik den Broadcast-Event.

Die beiden Eventtypen für Webausspielungen, Twolist und Classic, enthalten mehrere Web-Clients, die verschiedene Darstellungsoptionen anbieten, s.u. Weitergehende Einstellungen für Ihre Web-Clients nehmen Sie unter FlypSite-Clients vor.

Sie können eventspezifische Designänderungen für die Web-Clients vornehmen (unter Specials/CSS-Editor/event.css).

Sie können Autoren für genau einen Event einladen Author-Verwaltung und Sie bearbeiten alleine oder gemeinsam mit anderen die Nachrichten eines Events.

Die Dauer eines Events kann dabei sehr unterschiedlich sein: Bei der Berichterstattung über ein Konzert ist das Event vielleicht nur 4 Stunden lang; beim Liveblog einer Wanderung durch die Alpen kann es auch einmal drei Monate lang sein. Auch Dauerevents, die ein Jahr oder länger laufen, sind denkbar.

Eventzeiten sind wichtig!

Bitte machen Sie sich beim Anlegen eines Events die Mühe, Event-Startdatum und Eventdauer anzugeben (in der Checkliste beim Neuanlegen eines Events, später erreichbar vom Dashboard). Wenn ein Event keine(n) Startzeitpunkt/Dauer hat, werden laufende Kollektoren 24 Stunden nach Start automatisch ausgeschaltet.

Übrigens müssen Sie Kollektoren immer manuell starten – sie laufen bei Eventstart nicht alleine los! (Checkliste, Dashboard oder Collectors-Seite).

Neuen Event anlegen

Um einen neuen Event anzulegen, klicken Sie im Dashboard auf “Neuen Event anlegen”. Darauf erscheint ein Dialogfenster, in dem Sie wie folgt vorgehen:

flypsite event anlegen

  1. Geben Sie hier den Namen des Events ein
  2. Wählen Sie den Event-Typ aus dem Drop-Down Menu aus
  3. Bestätigen Sie mit einem Klick auf “Event anlegen”

Nach dem Anlegen des Events gelangt man zur Checkliste. In der Checkliste können Sie dem Event einen Titel und eine ausführliche Beschreibung geben und die Eventdauer festlegen. Eine einfache Konfiguration der Kollektoren können Sie direkt in der Checkliste vornehmen. Reichen die Mittel dort nicht aus, wechseln Sie nach dem Abschicken der Checkliste auf die Collectors-Seite.

Eventtypen

TwoList-Event

Der Two-List Event beruht im wesentlichen auf zwei öffentlichen Listen (´out1´ und ´out2´, bzw. „Redaktionelle Ausgangsliste“ und „Soziale Ausgangsliste“, benannt), die in den zugehörigen Clients beide dargestellt werden können – oder es wird nur eine der Liste präsentiert. Die Clients und ihre Besonderheiten sind:

  • TwolistWithVideo: zwei Listen (links Red. Ausgangsliste, rechts Soz. Ausgangsliste) sowie zusätzlich Banner und Video – ideal zur Stand-alone-Präsentation. Voll responsiv.
  • Responsive Tiles: nur die red. Ausgangsliste, präsentiert als voll-responsive Liste von quadratischen Kacheln. Mit Banner und optionalem Video auch für Stand-alone-Präsentation geeignet.
  • The FlypSite Teaser: die red. Ausgangsliste, wobei die Nachrichten im Vollbild präsentiert werden. Geeignet als Teaser-Element oder auch für die Display-Bespielung (z.B. LED-Wand). Voll responsiv.
  • Twolist, Onelist1, Onelist2: embedbare, responsive Clients ohne Banner und Videobereich. Stellen beide Listen bzw. nur die red. Ausgangsliste (Onelist 1) oder nur die soz. Ausgangsliste (Onelist 2) dar.

Classic-Event

Der Classic Event zeichnet sich durch ein Grid aus, das sieben Kacheln präsentiert. Visuell ansprechende Inhalte lassen sich mit diesem Eventtyp gut in Szene setzen. In diesem Eventtyp gibt es zahlreiche öffentliche Listen, so dass die Bestückung im Publisher mühsam ist. Nutzen Sie stattdessen den Drag-and-Drop-Editor (D&D im Menü), mit dem Sie direkt die einzelnen Positionen des Grids bespielen können.

Ein Classic Event bietet folgende Web-Clients an:

  • The Classic FlypSite Client: Standard Kachel-Client mit Video- und Bannerbereich sowie Social-Stream-Kachel und Chateingabe. Werden Nachrichten aus dem Kachelbereich durch neue ersetzt „fallen“ Sie in den Content Stream im unteren Seitenbereich.
  • The Classic FlypSite with a little space: etwas „Luft“ zwischen den Kacheln, sonst entsprechend The Classic FlypSite Client
  • The Classic FlypSite Wall: Nur Banner und Kachelbereich zur Präsentation auf Displays.
  • FlypSite Teaser: Vollbild-Präsentation der Nachrichten im Content-Stream.
  • The Mobile FlypSite Client: Adaption des Classic FlypSite Clients für Mobilausspielungen.

Die automatische Umschaltung zwischen ‚Mobile‘ und ‚Classic‘ bzw. zwischen ‚Mobile‘ und ‚Classic with a little Space‘ erfolgt durch die beiden Weichen, die Sie ebenfalls auf der Clientseite vorfinden.

Broadcast-Event

Dieser Eventtyp enthält einen Minimalbestand an Listen; nutzen Sie ihn für die Sendegrafik-Ausspielung mit FlypCaster, wenn keine Webausspielung geplant ist.

Kollektoren

Die Collectors-Seite

Die Collectors-Seite ist der Maschinenraum von FlypSite. Hier stellen wir Ihnen alle Mittel bereit, um aus den sozialen Medien (und einigen mehr…) die Inhalte zu sammeln, die Sie für Ihre Berichterstattung brauchen.

Gibt es noch andere Wege, Inhalte in FlypSite zu bringen? Ja, Sie können auch beim Browsen von Webseiten Inhalte mit dem Browser-Plugin einsammeln. Oder Sie können Nachrichten direkt im Publisher verfassen. Oder sie per Mail an FlypSite senden.

Unterstützte Services

Für Ihre Berichterstattung stehen Twitter, Facebook, Instagram, Google+, RSS, Mail sowie FlypSites eigene Chat- und Kommentarfunktionen bereit, inklusive der Medien aus allen wichtigen Bild- und Video-Diensten. Die Services und ihre Einstellmöglichkeiten sind auf der Collectors-Seite im FlypSite-Backend ausführlich dokumentiert. Wenn Sie darüber hinaus Slack und/oder Scribble sammeln wollen, schreiben Sie uns. Wir richten in Absprache mit Ihnen das Gewünschte ein.

Funktionsweise der Kollektoren

Wichtig ist eine Grundregel: FlypSite-Kollektoren sind keine Suchen, die zurückliegende Ergebnisse liefern; vielmehr sammeln Sie neu einlaufende Nachrichten, sobald Sie einen Kollektor einschalten. Diese Nachrichten stehen dann im Publisher dauerhaft zur Verfügung (es sei denn, sie werden im jeweiligen Service gelöscht).

Der Sprachfilter (Spalte lang in der Liste der Quellen) steht für alle Kollektoren unabhängig von den Services zur Verfügung. Er erwartet einen einzelnen Wert, z.B. de für Deutsch, en für Englisch, um nur Nachrichten dieser Sprache einzusammeln. Alternativ können auch mehrere Sprachen (mit Komma getrennt) eingetragen werden.

Einen Funktionstest können Sie für die einzelnen Services so machen:

  • Twitter: Twittern Sie mit einem der konfigurierten Hashtags, oder als einer der User, die Sie als Quelle eingetragen haben.
  • Instagram: vgl. Twitter.
  • Facebook/Google+: Es werden die aktuellsten 12 Posts eingesammelt, Sie sehen also sofort, dass der Kollektor sammelt. Kommentare werden nicht rückwirkend eingesammelt, zum Test also einen aktuellen Post in Facebook kommentieren.
  • RSS: Es wird der aktuelle Bestand des eingetragenen RSS-Feeds initial eingesammelt.
  • Mail: Senden Sie eine Mail an die im Dashboard angezeigte Mailadresse (oder an eine der zusätzlich konfigurierten).

Autorisierung

Twitter-, Facebook- und Instagram-Kollektoren müssen autorisiert sein (eine User-Anmeldung muss erfolgen). Bei Twitter wird dies von FlypSite automatisch gemacht; wollen Sie allerdings einen Account-Stream (die Timeline eines bestimmten Users) einsammeln, so müssen Sie auch als dieser User angemeldet sein. Bei Facebook und Instagram melden Sie sich mit Ihrem Account an.

Tipp: Falls die Anmeldung in Google Chrome fehlschlägt, versuchen Sie es in einem Inkognito-Fenster!

Arbeiten mit Kollektoren und Listen

Alle eingehenden Nachrichten landen zunächst in der Liste „Eingang“. Darüber hinaus sind bereits folgende Auto-Weiterleitungen eingerichtet: Importe (via Browserextension), Polls und Mails landen in der Liste „Importe, Polls und Mails“, Kommentare und Chat (beides direkt im FlypSite-Client eingegeben) in der entsprechenden Liste „Kommentare und Chat“.

Benötigen Sie weitere Listen zur Strukturierung Ihrer Arbeit (z.B. eine Twitter-Liste), so können Sie als „Experte“ (Userrecht) diese unter „Streams“ anlegen. Diese Listen sollten im Normalfall „private“ sein.

In den Kollektoren können Sie dann – um im Beispiel Twitter zu bleiben – einige oder alle Twitter-Quellen in die angelegte Twitter-Liste weiterleiten. Bei jeder Source gibt es ein kleines Aufklappmenü; wählen Sie dort show options; im Auto-Forward-Menü können Sie auf private oder öffentliche Listen weiterleiten und ggf. auch noch Filter und Modifikatoren setzen (vgl. Plumber – dort tauchen die Source-Weiterleitungen dann auch auf).

Weiterleitung (Autoforward) im Plumber

Weitergehende Auto-Weiterleitungen richten Sie am Besten im Plumber ein.

Mail als Anlieferungsweg

Die im Dashboard angezeigte Mailadresse des Events können Sie nutzen, um Nachrichten direkt an das FlypSite-Event zu senden. Sie können auch Bilder anhängen (JPEG, PNG); die Bilder werden von FlypSite auf die Maximalgröße 1000×1000 Pixel eingepasst und ggf. automatisch rotiert.

Eine Bilderstrecke können Sie auch per Mail erstellen: setzen Sie einen aussagekräftigen Titel für die Mail (Subject) und hängen Sie einige Bilder an. Die Nachricht läuft dann als Slideshow im Publisher ein, inkl. einer (editierbaren) Subliste mit den eigenen Bildern.

Das Browser-Plugin

Mit dem Browser-Plugin „Easy FlypSite Extension“ für Chrome oder Firefox lassen sich Nachrichten für FlypSite direkt einsammeln. Nutzen Sie die Twittersuche, um auch ältere Tweets gezielt einzusammeln. In Facebook können Sie Inhalte aus dem Kontext des jeweils angemeldeten Users zu Ihrer FlypSite dazufügen. Außerdem lassen sich von beliebigen Websites Nachrichten einsammeln. Falls diese OpenGraph-Tags enthalten, wird zusätzlich zum Text auch das angegebene Bild, Video, etc. an FlypSite geschickt. Die Nachricht enthält dann Headline und Description der jeweiligen Seite, sowie unter Umständen ein Medium (Teaserbild, Video, etc.).

Firefox

Für den Firefox-Browser klicken Sie (im FlypSite-Dashboard oder direkt hier) auf den Für Firefox-Button, um das Plugin zu installieren:

plugin firefox

Der Browser muss nach der Installation neu gestartet werden. Sie müssen das Plugin noch händisch in Ihre Browserleiste hinzufügen. Klicken Sie auf das Icon ganz rechts und rufen Sie das Anpassen-Fenster (Customize) auf (1).

plugin firefox installieren

Von dort aus können Sie das Plugin-Icon an die gewünschte Stelle in der Browserleiste ziehen (2) und (3). Speichern Sie Ihre Einstellungen (4).

plugin firefox customize

Chrome

Für den Chrome-Browser klicken Sie auf den folgenden Button um das Plugin zu installieren:

pluginchrome

Nach der erfolgreichen Installation befindet sich rechts neben der Adresszeile in Ihrem Chrome-Browser das Plugin-Icon.

plugin chrome installieren

Das Browser-Plugin für einen Event aktivieren

Um das Plugin mit einem bestimmten Event zu verknüpfen, öffnen Sie das Dashboard des gewünschten Events und klicken Sie auf das Plugin in Ihrer Browserleiste.

plugin-chrome

Nachrichten mit dem Browser-Plugin einsammeln

Auf twitter.com und auf facebook.com können Sie Tweets und Posts mit Rechtsklick auf die Uhrzeit einsammeln. plugin posts sammeln Andere Webinhalte können Sie einsammeln, indem Sie zur gewünschten Seite navigieren und auf das Plugin-Icon in Ihrer Browserleiste klicken. In beiden Fällen zeigt das Plugin eine Meldung an, für welchen Event der Inhalt gesammelt wurde. Alle eingesammelten Nachrichten finden Sie im Publisher in der Eingangsliste und in der Liste Importe, Polls und Mail des jeweiligen Events.

plugin posts gesammelt

Publisher

Mit Listen im Publisher und Drag-and-Drop-Publisher (D&D) arbeiten

In FlypSite werden alle Nachrichten in Listen verwaltet. Es gibt private (= nur im redaktionellen Backend sichtbare), und öffentliche (= in die Öffentlichkeit ausgespielte) Listen. Dies ermöglicht es, eine beliebig komplexe Struktur für einen Event anzufertigen: Von einem Selbstfahrer-Event und autopublizierten Nachrichten, bis hin zu einem Mega-Event mit einer großen Redaktion. Bei einem großen Event können die Nachrichten je nach Quelle auf verschiedene Eingangslisten verteilt und dann in aufeinanderfolgende Ausgangslisten gefiltert und publiziert werden. Keine Angst, jede neu eingerichtete FlypSite ist bereits mit einem sinnvollen Set von Listen ausgestattet, Sie können sofort loslegen.

Der Publisher

Im Publisher können Sie Nachrichten von der linken Liste in die rechte Liste verschieben – dabei ist es egal, ob es sich hierbei um eine öffentliche Liste, die in einem Web-Client angezeigt wird, oder eine private (z.B. redaktionelle Vorbereitungs-) Liste handelt.

der flypsite publisher

  1. a+b: Welche Listen dargestellt werden wählen Sie im jeweiligen Aufklappmenü über den Listen für die Quelle (links) und das Ziel (rechts) aus.
  2. a+b: Aktivieren Sie die „Pause“-Taste, wenn die Nachrichten nicht automatisch einlaufen sollen. FlypSite zeigt dann an, wieviele Nachrichten zwischenzeitlich eingegangen sind; sie werden sichtbar, wenn Sie den automatischen Einlauf wieder erlauben.
  3. Benutzen Sie die Suche um Nachrichten in der ausgewählten Liste wiederzufinden.
  4. FlypSite bietet zusätzlich drei Filter an. Alle/Keine Nachrichten, Markierte/Nicht-markierte Nachrichten, gesendete/nicht-gesendete Nachrichten (Broadcast-Events only)
  5. a+b: Eigene Nachrichten erstellen: Klick auf new message am Kopf der Listen im Publisher öffnet den Nachrichten-Editor. Sie können eine Headline und einen Text eingeben, ein Bild von Ihrer Festplatte hochladen (Klick für Datei-öffnen-Dialog, oder per Drag-and-Drop) und unter show more, einen Link und eine Infozeile hinzufügen. Der Nachrichten-Editor bleibt geöffnet, bis Sie wieder auf close editor klicken. Sie können den Editor auch auf einer öffentlichen Liste öffnen, dann publizieren Sie mit dem Abschicken der Nachricht automatisch in diese Liste. Als Autor der Nachricht wird Ihr Username, mit dem Sie in FlypSite eingeloggt sind, verwendet.

Der Drag-n-Drop-Publisher (D&D)

Der Drag-n-Drop-Publisher (D&D) bietet mehr Komfort zum Befüllen des Classic-Clients.

drag-drop publisher

  1. Ihre ausgewählte Liste
  2. Sie ziehen Nachrichten aus der Liste auf eine Position des Grids.
  3. Danach wird eine Vorschau der Nachricht (in allen zur Verfügung stehenden Layouts) sichtbar. Jeder Position im Grid ist ein spezifisches Farbschema zugeordnet.
  4. Sie können mit Klick aber auch einen anderes Farbschema auswählen.
  5. Klicken Sie auf die Vorschau einer Nachricht im gewünschten Layout, um sie zu veröffentlichen.

Tipp: Manchmal, z.B. bei Videonachrichten, ist die ganze Nachrichtenfläche mit interaktiven Funktionen belegt. Klicken Sie dann auf den Layout-Namen, um die Nachricht zu veröffentlichen!

Nachrichten bearbeiten

Die Nachricht – Grundaufbau

nachricht aufbau

  1. User-Icon
  2. User-Name
  3. User-Handle sowie die Quelle, und ggf. der Modus, mit dem die Nachricht gefunden wurde
  4. Bei Mouseover sichtbar: klick auf edit führt zu den Usereinstellungen. s.u.
  5. Bei Mouseover sichtbar: mit dem Klick auf den Stift wird die Nachricht bearbeitbar. s.u.
  6. Headline
  7. Nachrichtentext
  8. ggf. ein Link (nur sinnvoll bei „…_link“-, „iframe“ und „video“-Layouts)
  9. Angabe des Medientyp, wenn ein Bild/Video vorhanden ist
  10. „Quickpublish“-Button: Shortcut, um in die Soziale Ausgangsliste zu publizieren (das Ziel ist im Plumber änderbar)
  11. „Medienklammer“-Button: Bilder und Videos zu einer Nachricht hinzufügen oder Slideshow-Nachricht erzeugen. s.u.
  12. „Papierkorb“-Button: Nachricht aus dieser Liste löschen
  13. „Rechtspfeil“-Button: die Nachricht wird in rechts ausgewählte Zielliste geschoben.
  14. Miniatur des Bildes bzw. Vorschaubildes des angehängten Videos (bei Klick: Bild-Editor)
  15. „Stern“-Button: Diese Nachricht markieren
  16. Style der Nachricht
  17. zugewiesenes Layout
  18. zugewiesene Größe
  19. Nachrichten-Zeitpunkt (Zeitpunkt des Postens)
  20. Das grüne Rechteck zeigt an, dass diese Nachricht in mindestens einer öffentlichen Liste publiziert wurde

Nachrichten im Publisher editieren

Mit Klick auf das Stift-Icon können Sie Nachrichten im Publisher und D&D zum Editieren „öffnen“. Klicken Sie auf den Haken, um Ihre Änderung zu sichern oder auf das kleine x links unten, um die Nachricht ohne Änderungen wieder zu schließen.nachricht edit textTipp: Sie können Style, Layout und Size ebenfalls verändern. „Öffnen“ Sie die Nachricht mit Klick auf das Stift-Icon und klicken Sie beispielsweise auf die Style-Angabe plain. Es öffnet sich eine Liste der vorhandenen Styles. Wählen sie einen anderen Style aus. Styles und Templates sind im entsprechenden Abschnitt erläutert. Die Size-Angabe (z.B. base) sollten Sie nicht ändern (wird im D&D automatisch geändert).

Wichtig: Eine Nachricht gibt es in FlypSite normalerweise genau einmal – im ganzen Event. Selbst wenn die Nachricht in mehreren Listen existiert, ist es immer dieselbe Nachricht und eine Änderung wirkt sich in allen diesen Instanzen der Nachricht gleichermaßen aus. Editieren Sie also eine Nachricht im Eingang, die bereits veröffentlicht ist, so wird auch die veröffentlichte Nachricht geändert! Benötigen Sie eine Kopie der Nachricht (einen „Clone“), so haben Sie im Plumber die Möglichkeit, diese herzustellen; die Funktion ist im Filter-Dialog angesiedelt.

Die „Medienklammer“

Das kleine Büroklammer-Icon an jeder Nachricht öffnet einen Dialog mit einem Eingabefeld. Fügen Sie hier

  • eine Bild-URL
  • eine Video-URL (YouTube-Seite, direkte URL auf eine MP4-Datei, …)
  • eine URL einer Webseite, die ein Bild/Video enthält

ein, um der Nachricht das Medium zuzuweisen. Nicht in jedem Fall wird FlypSite ein Medium finden; dann ändert sich die Nachricht nicht. Im Normalfall sollte das gewünschte Medium importiert werden, und die Nachricht sich automatisch aktualisieren.

*Tipp: Hinter der Medienklammer verstecken sich noch einige Spezialfunktionen. Geben Sie im Dialog #slideshow Ein Name ein, um eine benannte, leere Slideshow zu erzeugen. Es erscheint eine Anzeige Dieser Container enthält 0 Nachrichten (xxxxx) show >. Klicken Sie auf show, um die Inhaltsliste für die Slideshow (die noch leer ist) im rechten Publisher-Bereich zu öffnen. Hierher können Sie nun gesammelte/eigene Nachrichten (Texte und Bilder) in die Slideshow verschieben.

Der Bildausschnitt-Editor

bildeditor

  1. Legen Sie anhand der gelb-gestrichelten Linie den Bildausschnitt fest.
  2. Mit einem Klick ins Bild können Sie zudem die Bildmitte festlegen.
  3. Aktivieren Sie „Zoom“, um den Bildausschnitt zu erzwingen.
  4. In der Preview sehen Sie die getätigten Veränderung des Bildausschnitts in verschiedenen Seitenverhältnissen.
  5. Verlassen Sie den Bildausschnitt-Editor mit einem Klick auf den Haken.

Im Classic-Client, im FlypSite Teaser und in anderen Verwendungen (Sendegrafik) werden Sie u.U. nicht genau den festgelegten Bildausschnitt sehen. Diese Clients nutzen die Informationen, um den optimalen Bildausschnitt zu ermitteln, der dann im vom Client festgelegten Seitenverhältnis dargestellt wird. Der festgelegte Bildmittelpunkt wird dabei immer sichtbar sein.

User blockieren

user editieren

User, deren Nachrichten Sie für Ihre redaktionelle Berichterstattung nicht benötigen, können Sie mit zwei Klicks blockieren: Klicken Sie auf das User-Icon (s.o. Nr 1) im Publisher oder auf Edit neben dem User-Namen (s.o. Nr 4), um auf die User-editieren-Seite zu kommen. Dort klicken Sie auf User blockieren. Insbesondere bei automatisch veröffentlichten Streams ist diese Funktion nützlich. Blockieren Sie User, die nichts zu Thema beitragen (z.B. auch „Trending“-Autotweets). Bereits veröffentlichte Nachrichten müssen Sie leider manuell im Publisher löschen.

Styles und Layouts

Beim Editieren von Nachrichten im Publisher sowie bei automatischen Weiterleitungen können Sie Styles und Layouts der Nachrichten festlegen.

Publisher

  • Klicken Sie auf das Stift-Icon an einer Nachricht.
  • Klicken Sie in der Zeile unten auf den Style-Namen oder den Layout-Namen:

styles setzen

  • Wählen sie das Layout oder den Style aus der Liste aus.
  • Speichern Sie mit Klick auf den Haken.

Styles und Layouts für User, bei Auto-Forward und im Plumber setzen

  • Setzen Sie einen userspezifischen Style, in dem Sie im Publisher auf das Usericon klicken und auf der User-editieren-Seite einen Style zuweisen. Wenn auch Nachrichten, die bereits ausgespielt wurden, geändert werden sollen, klicken Sie auf Update messages.
  • Setzen Sie für eine Quelle (Collectors-Seite) oder Liste (Streams-Seite) einen Style und ein Layout, indem Sie eine Weiterleitung einrichten und dann auf Filter zuweisen klicken. Im sich öffnenden Dialog können Sie „Modifier“ aktivieren und dann Style-, Layout- und Size-Einstellungen vornehmen.
  • Nutzen Sie den Plumber, um für Quellen und Listen Style- und Layout-Zuweisungen vorzunehmen (Klick auf den „IN“- oder „OUT“-Knopf, im sich öffnenden Dialog können Sie „Modifier“ aktivieren und dann Style-, Layout- und Size-Einstellungen vornehmen.)

Welche Werte stehen zur Verfügung?

Folgende Styles stehen zur Verfügung:

  • s1 bis s8
  • e1 bis e4

Die s-Styles sind vordefinierte CSS-Klassen im Standard-Umfang von FlypSite. U.U. sind zusätzlich die eventspezifischen Styles e1 bis e4 definiert. flypsite styles Folgende Nachrichten-Layouts stehen zur Verfügung (2. Spalte): flypsite layouts

Die verfügbaren Features für die einzelnen Layouts sehen Sie in den Spalten 3-8, und hier noch einmal aufgeschlüsselt:

  • message: Headline, Text und User-Info, kein Bild
  • message_big: Headline, Text (große Schrift), User-Info, kein Bild
  • postcard: Bild und User-Info, kein Nachrichtentext
  • postcard_text: Bild, Headline, Text und User-Info
  • text: Headline, Text, kein Bild, kein Userinfo
  • text_big: große Headline und Text, kein Bild, kein Userinfo
  • text_small: Headline und kleiner Text, kein Bild, kein Userinfo
  • text_link: Headline, Text, kein Bild, kein Userinfo, mit vollflächiger Verlinkung, mit Link-Info
  • image: Nur Bild, kein Text, keine User-Info
  • image_text: Bild, Headline, Text, keine User-Info
  • image_link: Nur Bild, vollflächig verlinkt, mit Link-Info
  • image_text_link/teaser: Bild, Headline, Text, keine User-Info, mit vollflächiger Verlinkung, mit Link-Info
  • time: sehr große Schrift zur Anzeige einer Uhrzeit (22:22h)
  • slideshow: Anzeige einer Slideshow
  • iframe: Anzeige eines iFrames (nutzt Link für die Source des iFrames)
  • video: Anzeige eines Videos (bei vorhandenem Video-Media)

Um eine Nachricht mit angehängtem Bild ohne dieses Bild darzustellen, wählen Sie message oder text. Um eine vollflächige Verlinkung auf einer Nachricht zu erreichen, wählen Sie text_link, image_link oder image_text_link. Das alte teaser-Layout heißt jetzt image_text_link. Die message– und postcard-Layouts sind für SocialMedia-Nachrichten voreingestellt (inkl. User-Info, wie von den Services gefordert).

size-Einstellung

Momentan ist der „Responsive Tiles“-Client der einzige, bei dem Sie direkt die Größe der Tiles beeinflussen können.

Einstellmöglichkeiten für size:

  • base: normal große (quadratische) Kachel (eine Einheit)
  • double: zwei Einheiten waagrecht
  • grande: vier Einheiten quadratisch

Der Drag-and-Drop-Editor (D&D) setzt die size-Angaben für den Classic-Client automatisch. Im Listen-Client haben die size-Angaben keine Auswirkung.

FlypSite Clients

Unter dem Menüpunkt Clients können Sie die Ausspielung des der HTML-Clients nach Ihren Wünschen anpassen. Folgende Anpassungen können Sie über die Schalter vornehmen: flypsite-client

  1. Hier können Sie den „Default Client“ Ihrer FlypSite einstellen. Der „Default Client“ ist immer unter der URL https://live.flyp.tv/{owner}/{event}/index.html zu finden. Auch der Link auf dem Eventnamen im FlypSite-backend zeigt stets auf den „Default Client“.
  2. Hier können Sie für den TwoList-Client die Überschriften (Reiter) anpassen.
  3. Über die HTML-Injection können Sie HTML-Code (z.B. für Zähl-Pixel) in den “head”- Bereich und am Ende des “body”-Bereichs, sowie z.B. einen Impressumslink in die Menubar einfügen.
  4. Blenden Sie die Menubar mit den Sharing-Funktionen für Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest ein. Falls Sie in der HTML-Injection Links eingetragen haben, werden diese dann angezeigt.
  5. Deaktivieren Sie hier die Chatfunktion ihres Clients oder passen Sie die Größe an.
  6. Kommentarmöglichkeit für die einzelnen Nachrichten de/aktivieren
  7. Videobereich beim Laden des Clients öffnen/schließen (Classic und TwoListWithVideo)
  8. Autocolor ein/aus: Nachrichten in den Listenclients und im unteren Bereich des Classic-Clients werden alternierend mit den CSS-Styles s1-s8 eingefärbt. Falls Sie die entsprechenden Userrechte haben, können Sie die standard CSS-styles mit dem CSS-Editor überschreiben.
  9. Verlinkung des FlypSite-Icons am Fuß der Seite ein/ausschalten
  10. Nach Änderungen muss der betroffene Client neu ausgespielt werden

Zum Inhaltsverzeichnis